Gestern kam eine meiner wertvollsten Neuerwerbungen an.

2005 hab ich dieses Büchlein zum ersten Mal im Handarbeitsladen Köpenick (in der Rosenstraße) gesehen und seitdem bei jedem meiner Besuche bewundert. Leider machte der Laden irgendwann zu, die Besitzerin war eh schon seit einer Weile nach Westdeutschland gezogen - und so verlor ich es aus den Augen. Die 20 Euro die das damals kosten sollte waren mir stets zuviel. (dafür investierte ich lieber in Wolle, Näh und Strickzubehör, Häkelnadeln und Garne, und solche schönen Dinge, ihr kennt das ja!)

Ich behielt es jedoch immer im Hinterkopf und im Herzen. Ich wusste daß es existiert und daß ich es haben wollte.

Tja, und dann kamen ein netter Amazon- Geschenkgutschein und meine Entdeckung, daß dieses Buch mittlerweile bei Amazon Marketplace erhältlich ist, zusammen. Und sogar zu einem sagenhaften Preis von nur 5,50 Euro (plus 3 Euro Versandkosten). Der Zustand des Buches war als "gebraucht - gut" angegeben, die Lieferzeit war mit 20 - 25.11. genannt, ich bestellte es am 15.11. und erst gestern ist es endlich in der Post gewesen. Leider war der Zustand innendrin zwar gut, am Backcover hatte es jedoch einen dicken fetten gelben Fleck.Harry Potter Stickbuch

Die Richtlinien von Amazon besagen eigentlich, daß Bücher die dort angeboten werden nicht beschädigt und beschmutzt sein dürfen, also hätte das Buch strenggenommen garnicht angeboten werden dürfen. Ich habe beim Verkäufer "ague" in Deutschland dieses beanstandet (und natürlich diese unzumutbar lange Lieferzeit von 12 Tagen innerhalb von Deutschland!!!) und gefragt ob sie auf Kulanzbasis den Preis mindern könnten. Ich rief auch Amazon an, und die sagten ich könnte die A bis Z Garantie in Anspruch nehmen, aber nur wenn ich es zurückschicke. Da in der Zwischenzeit die Preise empfindlich angezogen hatten (schaut selbst hier mal nach), wollte ich es nicht zurückschicken, weil die Differenz ich zu zahlen keine Lust hatte. Die Verkäuferin behauptete, es sei kein Fleck (ich hab gleich ein Beweisfoto mit meinem Handy gemacht, irgendwie als Reflex, weil mich das sehr geärgert hat) sie hätten es ja fotografiert (dann muss die Post das unterwegs gemacht haben... na klar) und behauptete ich würde ungerechtfertig reklamieren wollen, ja man unterstellte mir gar Erpressung (komisch, daß ich nicht einmal geschrieben hatte, wieviel ich gerne hätte, ich schrieb EXTREM höflich, daß es in ihrem eigenen Ermessen liegt wieviel sie mir entgegenkommen möchten), man unterstellte mir Beleidigung, erwähnte daß meine superhöfliche Mail zum Anwalt mitgenommen wurde (wie gesagt, wir reden hier von 8 ,5 EUR). Und als Gipfel wurde mir noch vorgeworfen, daß ich "einen Fehler suche um Gewinn auf unfaire Art zu erwirtschaften" und daß das Betrug sei.- und daß ich das alles nur mache, um das Buch teuer weiterzuverkaufen (wie gesagt, die Preise waren massiv angezogen, siehe Amazon!)!!! Und man sagte mir, man hätte Amazon prophylaktisch den ganzen Schriftverkehr übergeben und Amazon telefonisch informiert, daß sie mich beobachten sollen, falls ich das Buch teuer weiterverkaufen will... o_O

Da kennen die mich aber schlecht. Ich bin heilfroh dieses rare ältere Buch ENDLICH in meinem Besitz zu haben, musste lange genug warten (die Potterwelle ist schließlich bereits vobei) und werde ne Menge tun, aber ganz sicher werd ich mich davon nicht trennen!

Ich hab mich über diese ganze Angelegenheit letztlich ganz schön geärgert, denn wenn ich im Laden eine Hose kaufe, wo eine Naht schon etwas aufdröselt, bei H&M sogar nur, wenn diese leicht verschmutzt ist, dann bekomme ich auf Kulanzbasis Geld erstattet. Und leider gab es auf der Amazon- Verkaufsseite keine Fotos von den Buch des Verkäufers, nur ein allgemeines Foto, sodass ich vorher den Zustand nicht sehen konnte, dann hätte ich vorher gewusst, worauf ich mich einlasse. Ich finde 2 Euro wären als Geste nicht zu viel gewesen, wenn man bedenkt daß Amazon Verkäufer zwingt 3 Euro Versandpauschale zu nehmen, dieses Buch aber als Warensendung (1,90 EUR) verschickt wurde. Und eine Entschuldigung für all die Unterstellungen und den Tonfall kam natürlich auch nicht. Da mir nichts anderes übrig blieb, hab ich auf Amazon ne negative Bewertung hinterlassen um ein bisschen Frust abzureagieren.

Das Buch selbst hat 64 Seiten, ist 20.6 x 15.4 cm groß und wiegt gerade mal 160 g. Es ist auf Französisch, der Autor heißt Frederique Deviller - aber Sprachkenntnisse braucht man dafür eigentlich nicht zwingend. Es ist aus der Reihe "carnet de point de croix" (also in etwa "Heftchen über Kreuzstich") und vollfarbig.

Enthalten sind Kreuzstichvorlagen für Harry, Ron, Hermine, Hagrid, Hedwig, Dumbledore, Snape, Quidditchmotive, Drachen, Schriftzüge, Hauswappen... und, und, und...und wen es nicht stört, daß das etwas gedrungen aussieht, kann die Vorlagen sogar fürs intarsienstricken von z.B. Pullovern verwenden!

Eine Schatztruhe für jeden Harry Potter- verrückten Handarbeitsfan. :-) Von mir gibt es ein "Daumen hoch" und eine unbedingte Kaufempfehlung.

Merken



| 2 Kommentare

Die liebe Aine macht in ihrem Blog einen Wettbewerb, denn in ihrem Garten in Irland wächst zuviel Beerenobst.

Bei mir wachsen auch alle Arten von Beeren, und bei den Johannisbeeren ist auch immer genug, um diese haltbar zu machen statt nur frisch zu essen.

Mein Beitrag ist darum auch die

Beschwippste Schwarze- Johannisbeeren- Marmelade

Zutaten:

1,5kg schwarze Johannisbeeren verlesen/sauber
1 Päckchen Diamant Gelierzucker 3:1
50-100ml irischer Whiskey nach Vorliebe



Beschwippste SommerbeerenmarmeladeJohannisbeeren putzen und waschen, dann mit Stabmixer pürieren, Whiskey dazu und Gelierzucker drauf. Es empfiehlt sich bei dieser Menge zu bleiben und nicht einfach zu verdoppeln, weil sich die Farbe sonst verändern könnte. Dann das ganze aufkochen, und nicht nur die angegebenen 4 Minuten kochen, sondern solange reduzieren, bis das ganze nicht mehr zu extrem flüssig ist. Der Alkohol verdampft, zurück bleibt nur das Aroma. Ich bevorzuge Kilbeggan oder Tyrconnel Whiskey oder Irish Mist Whiskeylikör - habe aber auch schonmal als nix mehr im Haus war eine Miniatur Connemara- Whiskey in die Marmelade gekippt. Durch den nicht vorhandenen Alkohol heißt das ganze zwar beschwippst, es ist jedoch auch für Kinder geeignet. Noch heiß in SAUBERE und ausgekochte Twist- Off Gläser füllen, am besten vorher nochmal mit siedendem Wasser und auch die Deckel ausspülen, NICHT auf dem Deckel stellen und sehr gut festschrauben. Sauberkeit ist bei der Haltbarkeit das Kernkriterium. Oh, und der Geschmack ist nicht im Handel zu kaufen, trotz 3 Zutaten absolut delikat. Auch prima als Mitbringsel.

Hält, dunkel und trocken gelagert auch mehr als nur 1 Jahr!

Viel Spaß beim ausprobieren!



| Keine Kommentare

Blutorangen haben gerade Saison. Da es sie ausschließlich in Sizilien gibt, wo sie auf den fruchtbaren vulkanischen Böden des Ätna angebaut werden, ist die Erntezeit nur im Winter. So ungefähr ab Mitte Dezember geht es los, die beste Qualität für die Früchte kommt von Februar an und im April ist die Saison schon wieder vorbei. 

Blutorangenmarmelade

Da dieses Obst weltweit ausschließlich in Italien angebaut wird, gibt es die Blutorangen nicht ganzjährig zu kaufen.  Außerdem reifen Zitrusfrüchte nicht nach und müssen vollreif geerntet werden. Die rote Farbe kommt von den sogenannten  Anthocyanen, sekundäre Pflanzenstoffe, die das Herz schützen und freie Radikale abfangen.

Die Bauern auf Sizilien erzählen, dass ein Glas Blutorangensaft pro Tag die Menschen 100 Jahre alt werden lässt. Außerdem enthalten die Blutorangen Mineralstoffe und 14 verschiedene Vitamine, also mehr als die normale Apfelsine. Dazu kommt daß weniger Fruchtzucker enthalten ist und der Geschmack herber und kräftigerer ist

Die Handelskette Edeka hat schon seit der Woche vor Weihnachten einen Fruchtsaft in der Kühlung, unter Eigenmarke, aus reinem Blutorangensaft. Ein herrlicher Geschmack, geradezu süchtigmachend.

Inspiriert von der Weihnachtsmarmelade eines Norddeutschen Freundes bzw. dessen Mutter, hab ich mir gedacht, daß das DIE ultimative Antwort auf normalen Orangensaft ist, der dort verwendet wird.

Blutorangenmarmelade Farbe

Gesagt getan.

Glücklicherweise hat die Firma Diamant ein neues Produkt auf dem Markt, "Gelierzucker für Gelee aus Saft", das 1:1 mit Saft angemischt wird und auf die Säure und Konsistenz von Saft abgestimmt ist.

Der Rest ist trivial: 1l Blutorangensaft mit 1kg Diamant Gelierzucker für Gelee aufkochen und dabei kräftig rühren um den Zucker zu lösen und anbrennen zu verhindern, 4-6 Minuten unter rühren sprudelnd kochen lassen und in saubere Twist- Off Gläser füllen. Nach einigen Stunden war die Marmelade fertig und der Geschmack ist sehr edel. Leicht herb, trotzdem süß und eher fest in der Konsistenz. Und diese herrliche Farbe!!!

Leider war die Farbe auf meinem Foto nicht so gut, also hab ich nochmal ein Foto aus einem anderen Blickwinkel gemacht.

Erstaunlicherweise schmeckt diese Marmelade sogar auf eher herzhaften Brot sehr gut, ich hab es auf Röstzwiebelbaguette ausprobiert, denke aber, daß die Marmelade auch zu Käse passen dürfte.

Das war ein schnelles Projekt, ideal für zwischendurch, ideal als Geschenk aber eigentlich eher das Lebensmittel was man am liebsten für sich ganz allein behalten möchte.

Viel Spaß beim ausprobieren!



Zugegebenermaßen, mein erster Versuch mit Bambusnadeln von Prym war nicht besonders angenehm, ich stricke sehr fest und für mich gab es - im Vergleich mit den Nadeln von Prym oder denen die man bei netto und LIDL bekam- einfach nichts besseres als die 20cm Aluminiumnadeln von addi. Glatt, stabil, leicht, die Maschen gleiten perfekt. Babmbusnadeln waren zu biegsam und zwei brachen - und sie waren fast genauso teuer (die von Clover waren sogar teurer). Nun, gut 6 Jahre später, habe ich einen neuen Anlauf gemacht.

Next Bambusnadeln

Eigentlich ungeplant, denn meine Spiele sind alle besetzt und die Nadeln, die in den Aldi- Strumpfwollpaketen dabei waren, sind rauh, schwer und die Spitzen sind ungeschliffen. Zusammen mit der dünnen, spleißenden Strumpfwolle von aldi ist das stricken zum abgewöhnen.

Da meine Mutter mir aber genau diese Wolle in die Hand gedrückt hatte und sagte: strick mir mal bitte Socken, ich geb dir auch ein Honorar dafür, ließ es sich nunmal nicht verhindern.

Und so nahm ich das Geld was ich von meiner Oma zu Weihnachten bekommen hatte und wollte mir neue Nadeln besorgen. Zwischen den Jahren wäre der Laden in Buckow sicher zu, so nahm ich an, und bis nach Berlin wollte ich nicht fahren mit dickem Schnupfen und Robin zusammen. Gottseidank gibt es ja mittlerweile in Müncheberg, sogar von mir aus nur die Straße den Berg runter die "Kleine Handwerkstatt" die eine Marktlücke in der Region bedient.

Dort gibt es, wie ich feststellen musste, ausschließlich Bambusnadeln, also hab ich die gekauft. Ich hab meine üblichen Stärken 2,5 und 3mm genommen und jeweils 5,90 Euro pro Nadelspiel bezahlt. Ein guter Preis wenn man bedenkt daß das immernoch weniger ist als im Versandhandel mit Versandkosten. Die Stricknadeln sind von der Firma NEXT, man bekommt grundlegende Informationen auf der Seite des Produktes und bestellen kann man sie in der Wollfactory.

Tichiro hat auf ihrem Blog rausgefunden, daß die NEXT- Garne identisch zu denen von NORO sind, also ist davon auszugehen, daß die Nadeln ebenfalls von dort kommen. So kann ich guten Gewissens sagen, daß die Bambusnadeln aus meinem Lieblingsland Japan kommen.

Das Strickerlebnis ist ganz anders als damals. Die Nadeln sind erstaunlich stabil, nicht biegsam, geben nicht so arg nach und fühlen sich auch generell wertiger an. Und die Hersteller haben Recht, die Hände werden nicht kalt oder schwitzig und das geringe Gewicht ist wunderbar. Das Arbeitstempo ist dadurch deutlich erhöht und es strickt sich ganz angenehm, selbst wenn die Wolle eine Katastrophe ist.

Ich werd nicht dafür bezahlt das zu sagen, aber für die NEXT Bambusstricknadeln fürs Sockenstricken kann ich eine ganz klare Kaufempfehlung aussprechen: selbst für die Brettstricker ausgezeichnet stabil und angenehm. Könnt mir sogar vorstellen daß man im Flugzeug damit weniger Ärger hat. Klasse Nadeln, in nur einem Tag mehr gestrickt als vorher in den 2 Wochen davor.



Ich gebe zu, ich bin ein extremer Perfektionist.

Ich muss unbedingt noch dieses und jenes neue Gimmick im Blog erst eingebaut haben, ehe ich wieder schreiben kann, sagt der Perfektionismus.

Oder ich muss erst die alten Einträge wieder in richtige Reihenfolge ergänzen, ehe ich mit der Gegenwart weitermachen darf.

Oder ich muss den Text geschrieben, die Fotos bearbeitet, sortiert, umbenannt und hochgeladen haben, den Text korrekturgelesen und es muss gefällig aussehen, ehe ich was publizieren darf, sagt der Perfektionismus.

Oder bei meinen in Arbeit befindlichen Handarbeitsprojekten, von denen immer mehr zu UFOs mutieren, weil ich es erst pefekt beenden können muss, damit es wirklich fertig ist.

Unsere Eltern, Lehrer und Erzieher brachten uns bei "tu es perfekt oder tu es garnicht"!

Aber Perfektion ist eine Falle. Sie lähmt. Vor allem mich in den letzten Jahren.

Menschen sind nicht perfekt, sie sind Menschen und alles was sie schaffen kann nicht perfekt sein. Und es anzustreben ist enorm zeitaufwendig. Trotzdem ist da diese fiese innere Stimme die einem sagt daß man nur dann geliebt wird, etwas erreichen kann oder Erfolg haben kann, wenn man perfekt ist.

Und so liegen hier noch FIMO- Perlen auf dem Backblech unfertig, die ich nurnoch backen muss, aber der Perfektionismus raunt mir zu, ich solle erst das Backblech zuende volllegen weil es sich sonst nicht lohne. Und das blockiert mir das Backblech und sieht unordentlich aus und es nagt an einem wenn man es permanent vor Augen hat.

Oder die getrockneten Kräuter hängen von der Küchendecke. Das Kleid wartet in einer Kiste auf die letzten Nähte. Robins Kindergartentasche, fertig gestrickfilzt der ich die zur Vollendung nötigen Klettverschlüsse noch nicht annähen kann, weil ich ja erst noch einen Namenszug aufsticken, auffilzen oder aufnhähen muss und mich zwischen diesen Arten nicht entscheiden kann...

Seid ihr auch so? Wie äußert sich das bei euch? Was tut ihr dagegen?


| 3 Kommentare

Regelmäßig lesen


Aktuelle Einträge

März 2017

      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  




Ich bin in erster Linie ein Spontaner Idealist
Ich bin aber auch ein innovativer Denker

Aktionen


Mondphasen

CURRENT MOON

Flickr Photostream

www.flickr.com
Dies ist ein Flickr Modul mit Fotos in einem Album namens handmade. Erstellen Sie hier Ihr Modul.

In Arbeit

Aran- Babyjäckchen nach eigenem Muster
100%

Elisas "Tasmanischer Teufel" Socken
100%

Blauer Schal
10%

Mollys Lace Headband
10%

Marys Garden Mystery Socken
70%

Rons "Männersache" - Socken
2%

blaue Socken für Ron
12%

blaue Merino -Handschuhe für Ron
35%


Auszeichnungen